top of page

Ashtanga Vinyasa Yoga


Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine dynamische und körperlich anspruchsvolle Form des Yoga, die auf einer alten Yoga-Praxis basiert und in den 1920er Jahren von Sri K. Pattabhi Jois entwickelt wurde. Diese Yogamethode legt besonderen Wert auf die Synchronisation von Atem und Bewegung, um einen kontinuierlichen Fluss von Asanas (Yogapositionen) zu schaffen. Der Name "Ashtanga" setzt sich aus den Wörtern "Ashta" (acht) und "Anga" (Gliedmaßen) zusammen, was auf die acht Glieder des Yoga hinweist, wie sie in den Yoga-Sutras von Patanjali beschrieben werden. Vinyasa bezieht sich auf die Art und Weise, wie Bewegung und Atmung koordiniert werden, um einen fließenden Übergang von einer Position zur nächsten zu ermöglichen. Ein charakteristisches Merkmal des Ashtanga Vinyasa Yoga ist die festgelegte Abfolge von Asanas, die in verschiedenen Serien organisiert sind:

  1. Die Primary Series (Yoga Chikitsa): Diese Serie zielt darauf ab, den Körper zu reinigen und zu kräftigen. Sie beginnt mit Sonnengrüßen, gefolgt von stehenden Positionen, Sitzpositionen und abschließenden Positionen.

  2. Die Intermediate Series (Nadi Shodhana): Diese Serie baut auf der Primary Series auf und fordert den Praktizierenden weiter heraus. Sie konzentriert sich auf die Reinigung der Nervenkanäle und energetischen Kanäle im Körper.

  3. Die Advanced Series (Sthira Bhaga): Diese Serie ist in mehrere Untergruppen unterteilt und ist für fortgeschrittene Praktizierende gedacht, die bereits eine solide Grundlage haben.

Ashtanga Vinyasa Yoga ist bekannt für seine körperliche Anstrengung und Ausdauer. Die Praxis erfordert eine gewisse Flexibilität, Kraft und Atemkontrolle. Praktizierende führen die Asanas in einem fließenden Tempo aus, während sie gleichzeitig auf ihren Atem achten. Dieser Fokus auf die Atmung hilft dabei, den Geist zu beruhigen und die Aufmerksamkeit nach innen zu lenken.


88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rauhnächte

bottom of page